040 61182607
040 61182607
Navigation

Augenlaser

Scharf sehen in wenigen Sekunden

Rund 70.000 Menschen lassen sich alljährlich in Deutschland die Augen lasern. Bereits seit den 1980er-Jahren hat sich der Excimer Laser, ein Kaltlichtlaser, bestens zur Korrektur von Fehlsichtigkeit bewährt.

Mithilfe des Lasers lassen sich hochpräzise winzige Gewebeteilchen von der Hornhaut, der äußersten Schicht des Auges, abtragen.

Durch die veränderte Brechkraft ist die Fehlsichtigkeit nach dem Eingriff dauerhaft behoben.

Voraussetzungen für eine Augenlaser-Behandlung

Welche Voraussetzungen müssen Sie für eine Augenlaser-Behandlung mitbringen?

  • Sie müssen volljährig sein.
  • Ihre Refraktionswerte sind stabil, d. h. Ihre Fehlsichtigkeit verändert sich jährlich maximal +/-0,5 dpt.
  • Sie verfügen über eine gesunde Hornhaut.
  • Ihre Hornhautdicke entspricht den Empfehlungen der KRC.
  • Sie sind in guter gesundheitlicher Verfassung und leiden weder an einer schwerwiegenden Allgemein- noch an einer Augenerkrankung.
  • Sie sind nicht schwanger und Sie stillen nicht.

Am häufigsten durchgeführte Augenlaser-Methode

Die mit Abstand weltweit am häufigsten durchgeführte Augenlaser-Methode ist die LASIK (Laser-in-situ-Keratomileusis). In 80 Prozent der Fälle werden Fehlsichtigkeiten mit diesem Verfahren korrigiert.

Sollte eine LASIK-Behandlung nicht möglich sein, stehen alternativ sogenannte Oberflächenverfahren zur Verfügung: PRK (photorefraktive Keratektomie), LASEK (Laser-epithelial-Keratomileusis), Epi-LASIK (Epitheliale Laser-in-situ-Keratomileusis).

Kontakt

Fields marked with an * are required

* = Pflichtfeld